Preis
Bild / Ton
Bedienung
Zubehör
Features
User rating
Pros: 
gestochen scharfe und sehr detailgetreue Video- und Bildqualität
sehr kompaktes und handliches Design
zahlreiche innovative High-End-Funktionen
HDR-Modus integriert
Bild-in-Bild Funktion
Cons: 
Ultra-HD-Auflösung statt angepriesener 4K-Auflösung
sehr spärliche Bedienungsanleitung
Handbuch nur via Online-Download verfügbar
hoher Anschaffungspreis

Als das japanische Unternehmen Panasonic Anfang dieses Jahres einen hochauflösenden 4K Ultra HD-Camcorder für den Consumer-Bereich ankündigte, sorgte dies bei zahlreichen Verbrauchern für freudige Gesichter – konnte man in diesem Segment doch bisher lediglich auf herkömmliche Full HD-Modelle zurückgreifen. Unter der Produktbezeichnung „HC-VX878“ ist das gute Stück nun für einen Anschaffungspreis von rund 800 Euro im Handel erhältlich. Grund genug für uns, das stilvolle Aufzeichnungsgerät einem umfangreichen Praxistest zu unterziehen.

Panasonic HC-VX878EG-K 4K Ultra HD Camcorder im Vergleich

Der Panasonic HC-VX878: Ein Blick auf den Lieferumfang

Rein äußerlich betrachtet unterscheidet sich der Panasonic HC-VX878 4K-Camcorder nicht sonderlich stark von anderen Camcorder-Modellen aus dem Hause Panasonic: Sowohl das sehr handliche und kompakte Design, als auch die angebrachten Tasten sowie die Benutzeroberfläche werden Kennern der Reihe direkt bekannt vorkommen. Die wirklichen Neuerungen dieses High-End-Modells lassen sich ausschließlich im Bereich der eingebauten Hardware entdecken – doch dazu später mehr.

Panasonic HC-VX878EG-K 4K Ultra HD Camcorder im Vergleich

Neben dem Gerät selbst beinhaltet der Lieferumfang des Panasonic HC-VX878 auch noch einen AC Adapter, ein DC Kabel, ein USB-Kabel, eine Sonnenblende, einen kraftvollen Lithium-Ionen-Akku, ein HDMI Kabel zwecks eines direkten Anschlusses an einen 4K- bzw Full HD-Fernseher sowie einen Zubehörschuh, welcher beispielsweise das Aufstecken eines externen Mikrofons ermöglicht.

Ein umfangreiches Handbuch sucht man – sowohl in gedruckter, als auch in digitaler CD-Form – leider vergeblich: Lediglich ein recht dünnes Blättchen mit den wichtigsten Funktionen liegt bei. Wer exaktere Hinweise zur Verwendung des Camcorders sucht, muss sich diese zuerst online über die offizielle Seite des Herstellers herunterladen. In puncto Papierverschwendung ist dies sicherlich eine beachtenswerte Vorgehensweise, wer jedoch keinerlei Zugriffsmöglichkeiten auf das Internet hat, dürfte sich zuerst einmal verwundert die Augen reiben.

Lichtstarker BSI-Bildsensor und integrierter HDR-Modus

Panasonic HC-VX878EG-K mit vielen Funktionen jedoch ohne 4K

Zugegeben: In puncto Ausstattung hat Panasonic seinem neuen Flaggschiff einige bemerkenswerte Komponenten mit auf den Weg gegeben – blind auf das an der Geräteseite aufgedruckte 4K-Logo sollte man sich bei seinem Kauf allerdings nicht verlassen. Anders, als man es vielleicht vermuten könnte, nimmt der Panasonic HC-VX878 seine Videos nämlich nicht im bekannten Cinema 4K-Format mit 4.096 x 2.160 Bildpunkten, sondern „lediglich“ im alternativen Ultra HD-Format mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten auf. Dass sich das Unternehmen dennoch für einen Aufdruck des besagten 4K-Logos entschieden hat, dürfte hierbei vermutlich lediglich verkaufsorientierte Gründe haben: Immerhin prunkt mittlerweile auch das HD-Symbol auf immer mehr Camcordern, die ihr „hochauflösendes“ Bild lediglich via Interpolation herstellen. Wirklich schlechter ist die Aufzeichnungsqualität des Panasonic HC-VX878 deshalb aber nicht. Ganz im Gegenteil: Die aufgenommenen Ultra-HD-Videos gehören sowohl in puncto Schärfe, als auch im Bereich der Detailgenauigkeit zu dem Besten, was der Consumer-Bereich derzeit hergibt – ein sehr lichtstarker 1 / 2.3-Zoll BSI Sensor mit 8 Megapixeln sowie ein eingebauter optischer Bildstabilisator mit Level Shot Funktion sorgen zudem für hervorragende Bilder und verwacklungsfreie Aufnahmen in jeder erdenkbaren Umgebungssituation.

Besonders cool: Als erster Camcorder für den Heimgebrauch unterstützt der HC-VX878 auch den erweiterten Dynamikumfang HDR: Dieser ermöglicht dank eines aus verschiedenen Belichtungen zusammengesetzten Gesamtbilds auch bei direkter Sonneneinstrahlung hervorragende Aufnahmen, wird jedoch leider ausschließlich bei der Aufzeichnung von herkömmlichen Full HD-Inhalten unterstützt.

Leistungsstarkes Zoomobjektiv und innovative Features

Damit auch weiter entfernt liegende Motive optimal eingefangen werden können, verfügt der Panasonic HC-VX878 über ein hervorragendes 20x Zoom Leica Dicomar Weitwinkel-Objektiv, welches bei vollständiger Nutzung jedoch lieber mit einem passenden Stativ verwendet werden sollte. Im Anschluss an die fertige Aufnahme können auf individuellen Wunsch zusätzlich sogar hochauflösende Zoom-Bereiche aus dem Video in Full-HD-Qualität abgespeichert werden. Auch einzelne Schnappschüsse aus dem aufgezeichneten Videoclip können bei Bedarf in einer Auflösung von 8 Megapixeln zwischengespeichert werden, darüber hinaus konnte uns innerhalb unseres Praxistests auch der hervorragende Zeitlupen-Modus überzeugen.

Panasonic HC-VX878EG-K 4K Ultra HD Camcorder im Vergleich

Ein recht innovatives Feature ist zudem in Form der neuen Twin-Camera-Funktion mit an Bord: Mittels WiFi kann ein Smartphone direkt an den Camcorder gekoppelt werden und somit zur Anfertigung von Bild-in-Bild-Aufnahmen verwendet werden – hierdurch können beispielsweise während einer Wildpark-Safari sowohl die imposanten Tiere der Savanne, als auch die aufgeregten Gesichter des eigenen Nachwuchses festgehalten werden. Sämtliche angefertigten Videos und Bilder lassen sich im Anschluss an die Aufnahme direkt über das schwenkbare 3 Zoll LC-Display betrachten, welches sich idealerweise auch besonders komfortabel via Touchscreen-Funktion bedienen lässt.

Fazit zum fast 4k Camcorder und Alternativen

Fazit: Der Panasonic HC-VX878 überzeugt nicht nur durch sein sehr handliches und kompaktes Design, sondern punktet darüber hinaus auch durch eine imposante Bildqualität, welche es bis dato noch nicht im Consumer-Bereich gab. Zwar fällt das Gerät mit einem Anschaffungspreis von rund 800 Euro nicht unbedingt günstig aus, wer großen Wert auf eine möglichst hohe Aufnahmequalität sowie diverse High-End-Features legt, wird diese Summe jedoch sehr gerne investieren.

Panasonic HC-VX878EG-K Camcorder
13 Bewertungen
Panasonic HC-VX878EG-K Camcorder*
  • 18,91 Megapixel Auflösung des BSI MOS Sensors

Unser Camcorder Vergleich stellt keinen Camcorder Test dar, bei dem die Videokameras ausgiebig getestet wurden Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bewertungen stammen aus den Rezensionen. * = Affiliatelink

Alternativen (mit und ohne 4k): Wer wirklich einen 4k Camcorder benötigt kann beispielsweise zur Sony FDR AX-100 greifen, welche wir ebenfalls bereits vorgestellt haben. Ebenfalls gut ist der Sony HDR-CX900, jedoch ohne 4k. Werb bei Panasonic bleiben möchte, greift besser zum Panasonic HC-W858EG-K.