Preis
Bild / Ton
Bedienung
Zubehör
Features
User rating
Pros: 
interner Flash-Speicher mit 32 GB + Speicherkarten
optimale Bildqualität sowohl Tags als auch Nachts
WIFI / WLAN eingebaut
Touch-Screen Bedienung
Cons: 
mehr Stufen beim optischen Zoom wären noch schön gewesen

Ein Full-HD-Camcorder mit einer überraschend niedrigen Auflösung von gerade einmal 2,07 Megapixel klingt auf den ersten Blick nicht sonderlich interessant – wissen einige preiswerte Modelle namhafter Mitbewerber doch mit deutlich ansprechenderen Werten im Bereich von 9 Megapixeln oder mehr zu punkten. Warum der rund 500 Euro teure LEGRIA HF M52 Full-HD Camcorder von Canon seine Konkurrenz in puncto Bildqualität jedoch dennoch weit abgeschlagen zurücklässt, verraten wir Ihnen innerhalb unseres folgenden Vergleichberichts.

Warum 2,07 Megapixel in einem Full-HD Camcorder absolut ausreichend sind

Canon LEGRIA HF M52 Full-HD Camcorder

Komfortable Camcorder mit Full-HD-Auflösung gibt es mittlerweile wie Sand am Meer – und genau das macht die Situation für verschiedenste namhafte Hersteller auch umso schwerer. Da man sich im permanenten Wettstreit mit seinen Mitbewerbern immer neue Highlights ausdenken muss, mit denen man sein eigenes Gerät bestmöglich vermarkten kann, setzen immer mehr Hersteller auf möglichst hohe Megapixelwerte, welche unerfahrene Verbraucher zum Kauf animieren sollen. Was die meisten nicht wissen: Hinter den vermeintlich hohen Angaben verstecken sich in vielen Fällen lediglich interpolierte Pixel, bei denen das Videobild im Nachhinein künstlich hochgerechnet wird – übrig bleibt dann nur ein unbefriedigender Pixelbrei. Diese Info haben wir auch in der Kaufberatung zum Camcorder Vergleich nochmals ausführlich beschrieben.

Dass Ehrlichkeit manchmal tatsächlich am längsten währt, möchte hingegen der japanische Hersteller Canon mit seinem Full-HD-Camcorder LEGRIA HF M52 unter Beweis stellen. Das schicke Gerät verfügt über vergleichsweise geringe 2,07 Megapixel, ist mit diesem Wert jedoch optimal ausgerüstet – immerhin werden bei der Aufnahme von Full-HD-Videos mit 1920×1080 Pixeln lediglich eben jene 2,07 Megapixel benötigt.

Canon LEGRIA HF M52 Full-HD Camcorder Touchscreen

Der klare Vorteil: Durch die hierdurch entstehenden größeren Pixel lässt sich nicht nur bei Tageslicht, sondern auch bei schlechteren Lichtverhältnissen eine deutlich bessere Bildqualität erzielen – durch die wegfallende Interpolation profitiert der Verwender zudem durch eine hervorragende Bildschärfe. Dass diese Erklärung nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis hervorragend funktioniert, stellt der Canon LEGRIA HF M52 Full-HD Camcorder mit eindrucksvollen Farbwerten, einem optimalen Kontrastverhältnis sowie einer knackigen Bildschärfe unter Beweis: Selbst bei einer umfangreichen Beanspruchung des 10-fachen optischen Zooms lassen sich bei der Betrachtung des fertigen Videos keinerlei sichtbaren Qualitätsverluste feststellen.

Kinderleichte Touchscreen-Steuerung, komfortable Datenübertragung via WLAN

Gesteuert wird der Canon LEGRIA HF M52 Camcorder schnell und unkompliziert über sein kompaktes 3 Zoll Touchscreen-Display, welches sämtliche wichtigen Funktionseigenschaften übersichtlich sortiert auflistet – unterhalb des ausgeklappten Displays steht somit ausreichend Freiraum für verschiedenste Anschlüsse wie HDMI, USB und 3,5 mm Klinke sowie für einen zusätzlichen Stereo-Kopfhöreranschluss bereit.

Canon LEGRIA HF M52 Full-HD Camcorder Front

Besonders praktisch: Canon hat seinem High-End-Gerät ein zeitgemäßes WLAN-Modul samt DLNA-Funktionalität mit auf den Weg gegeben, welches dem Verwender eine kabellose Übertragung von aufgenommenen Videoclips ermöglicht. Wer unterwegs ein paar schöne Filme angefertigt hat, kann diese mit Hilfe einer WLAN-Verbindung beispielsweise auf einen mitgeführten Tablet-PC oder ein Smartphone hochladen und von dort aus mit Freunden und Familienangehörigen via Facebook oder Youtube teilen. Praktisch ist dies vor allem für ambitionierte Dauerfilmer, die zwischendurch den mit 32 GB recht großzügig bemessenen internen Speicher leer räumen möchten – alternativ lässt sich dieser jedoch auch durch eine zusätzliche Speicherkarte mit bis zu stolzen 128 GB erweitern. Wer seine Aufzeichnungen lieber auf dem klassischen Wege übertragen möchte, kann dies selbstverständlich auch weiterhin über das im Lieferumfang enthaltene mini-HDMI-Kabel tun.

Dank der geringeren Anzahl an Megapixel, können sie den Speicherplatz noch besser ausnutzen, da die ganzen Pixel, die sowieso nicht zu erkennen sind, erst gar nicht gespeichert werden müssen und so mehr Platz für echte Videos verwendet werden kann.

Ein weiterer nennenswerter Pluspunkt des LEGRIA HF M52 Full-HD Camcorders von Canon ist definitiv dessen hervorragende Klangqualität: Je nach aktueller Umgebungssituation kann sich der Verwender hier zwischen fünf gängigen Klangmustern (u.a. Musik, Rede und Geräuschreduzierung) entscheiden, um somit stets in den Genuss eines brillanten akustischen Ergebnisses zu gelangen. Das ist ein besonders wichtiges Funktionsmerkmal für alle, die gerne Tiervideos aufnehmen und z.B. bei Vögeln den klaren Klang möglichst gut einfangen möchten.

Videobearbeitung und Effekte auch ohne PC

Canon LEGRIA HF M52 Full-HD Camcorder (HD-CMOS PRO Sensor, 7,6 cm (3 Zoll) Toch-LCD, 10-fach opt. Zoom, 32GB Flashspeicher + SDXC-Kartenslot, WiFi, Intelligent IS) schwarz
15 Bewertungen

Unser Camcorder Vergleich stellt keinen Camcorder Test dar, bei dem die Videokameras ausgiebig getestet wurden Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bewertungen stammen aus den Rezensionen. * = Affiliatelink

Mittels des ebenfalls verfügbaren Features „Touch Decoration“ lassen sich im Handumdrehen lustige Animationen, Sprechblasen oder coole Effekte in das aufgenommene Video einfügen, für die Herstellung von innovativen Filmen stehen zudem sieben vorinstallierte Cinema-Filter zur Auswahl bereit. Zu den weiteren Highlights des Canon LEGRIA HF M52 Full-HD Camcorders zählen eine komfortable Gesichtserkennung, Smart Auto sowie ein 200-facher Digitalzoom.

Canon LEGRIA HF M52 Full-HD Camcorder Lieferumfang

Für viele Hobby-Filmer entfällt das lästige Übertragen und Bearbeiten der Videos am PC, dank der eingebauten Features. Die Touchscreen Bedienung ist jetzt in immer mehr Videokameras zu finden und wird sich mit der Zeit auch als Standard etablieren. Einzig zu bemängeln wäre bei dieser Kamera, dass der optische Zoom mit 10 Stufen doch etwas mehr hätte bieten können. Filmer, die jedoch auf einen hohen Zoom-Wert angewiesen sind, werden sich jedoch für eine dementsprechende HD Videokamera entscheiden.