WLAN Camcorder im Test

Hier finden sie Camcorder mit WLAN bzw. WIFI. Sehr praktisch, wenn sie aufgenommene Videos sehr komforabel auf ihren PC übertragen möchten, ohne ständig die Speicherkarte aus der Kamera in den PC stecken zu müssen oder die Videos direkt auf ein Videoportal hochzuladen.

Sortieren nach:

Vergleich: Panasonic HC-V777EG-K

In unserem heutigen HD Camcorder Vergleich werfen wir einen Blick auf den kompakten Panasonic HC-V777EG-K, der sich mit einer Vielzahl an neuartigen Funktionseigenschaften insbesondere an kreative Hobbyfilmer richtet. Doch weiß das der preislichen Mittelklasse zugeordnete Gerät auch in den deutlich wichtigeren Bereichen Aufnahmequalität und Bedienkomfort zu überzeugen?

Vergleich: Sony HDR-PJ620

Der Sony HDR-PJ620 ermöglicht Aufnahmen in Full-HD-Auflösung, besitzt einen integrierten Projektor für spontane Ansichten des soeben angefertigten Bildmaterials und unterstützt moderne Kommunikationsstandards wie NFC und WLAN, um Videos schnell an andere geeignete Geräte zu übertragen. Zahlreiche Anfängerhilfen machen den Camcorder dabei auch für Einsteiger empfehlenswert. Im aktuellen

Vergleich: Canon Legria Mini Camcorder mit Full HD

Wer Interesse an Videos hat, sich aber nicht für einen echten Camcorder entscheiden möchte, das Smartphone mit der Videofunktion aber auch nicht ausreicht, der greift zu einem Mini Camcorder. Der in diesem Beitrag vorgestellte Canon Legria Mini Camcorder bietet neben einer sehr einfachen Bedienung natürlich auch Full

Vergleich: Sony FDR AX-100

Seit Mai 2014 bietet Sony einen äußerst kompakten 4K/QFHD-Camcorder an, den FDR-AX100. Der neue Consumer-Handheld ähnelt hinsichtlich Funktionen und Eckdaten dem CX900, welcher nicht ohne Grund als „kleiner Bruder“ der AX100 bezeichnet wird. Im Vergleich zum ersten QFHD-Camcorder von Sony, dem FDR-AX1, ist das neue Modell deutlich

Vergleich: Panasonic HC-V550EG-K

Der Panasonic HC-V550EG-K ist eines der Einsteigergeräte der eigentlich schon gehobenen HC-Serie. Zwar wurde das Leistungsspektrum im Vergleich zu den „großen Brüdern“ etwas abgespeckt – auf die Aufnahme von 3D-Filmen muss man beispielsweise verzichten – Prinzipiell soll die Kamera aber trotz der Einsteigerfreundlichkeit auch den Ansprüchen passionierter

Vergleich: Sony HDR-CX900

Der leistungsstarke Sony HDR-CX900 High Definition Flash Camcorder bietet ambitionierten Filmern nahezu jedes erdenkbare Feature, welches man zum Aufnehmen von imposanten Videoclips benötigen könnte, schlägt dafür jedoch auch mit einem nicht gerade erschwinglichen Anschaffungspreis von rund 1.400 Euro zu Buche. Wie sich das innovative Allround-Talent in der

Vergleich: Canon LEGRIA HF M52

Ein Full-HD-Camcorder mit einer überraschend niedrigen Auflösung von gerade einmal 2,07 Megapixel klingt auf den ersten Blick nicht sonderlich interessant – wissen einige preiswerte Modelle namhafter Mitbewerber doch mit deutlich ansprechenderen Werten im Bereich von 9 Megapixeln oder mehr zu punkten. Warum der rund 500 Euro teure

Vergleich: Panasonic HC-W858EG-K

Preiswerte Camcorder zur Anfertigung von ansehnlichen Videoaufnahmen gibt es mittlerweile schon für knapp unter 200 Euro. Wer jedoch hohen Wert auf eine gestochen scharfe Bildqualität, einen schnellen Bildprozessor sowie diverse innovative Features legt, sollte seinen Blick eher in Richtung der preislichen Oberklasse lenken. Innerhalb unseres folgenden Vergleichberichts

Vergleich: Panasonic HC-V250EG-K

Der Panasonic HC-V250EG-K ist ein Full HD Camcorder, der sich hauptsächlich an Amateur- und Hobbyfilmer richtet. Dank der Unterstützung moderner Kommunikationstechnologien wie WiFi und NFC ist die Kamera nicht nur für Nutzer interessant, die gerne Urlaubs- oder Familienvideos drehen, sondern kann auch per Fernsteuerung mithilfe von Stativen