Kleine und kompakte Filmkameras werden häufig als Camcorder bezeichnet und richten sich hauptsächlich an Hobby- und Amateurfilmer. In unserem Camcorder Test zeigen wir ihnen die besten Videokameras, deren Aufnahmen mindestens über eine Auflösung von 720p (HD-ready), besser noch über 1080p (Full HD) verfügen. Erfüllen die Kameras diese Eigenschaft, werden sie oft auch als HD Camcorder bezeichnet.

Wenn sie außergewöhnliche Aufnahmen machen möchten, empfehlen wir ihnen, dass sie sich die sehr beliebten Action Cams anschauen oder unseren Sportkamera Test lesen. Was die jeweiligen Vor- und Nachteile sind, lesen sie hier in unserer Kaufberatung online.

Wundervolle Familienvideos mit einem Camcorder selber aufnehmen

Inhaltsangabe der Startseite im Überblick:

Wie sich in unserem Camcorder Test herausgestellt hat, sind die Preise für gute HD Camcorder und Videokameras deutlich gesunken. Die Anschaffung einer professionellen Kamera ist nicht mehr mit Kosten von mehreren Tausend Euro verbunden, wie noch vor wenigen Jahren.

Für den normalen Anwender, der gerne mal im Urlaub selbst HD Videos aufzeichnen oder die Geburtstagsfeier der Kinder auf Video festhalten möchte, liegt der Anschaffungspreis für eine gute Videokamera bei unter 300 €. In unserer Kaufberatung informieren wir sie über die wichtigsten Aspekte beim Camcorder Kauf und zeigen ihnen unsere HD Camcorder Testsieger aus den veröffentlichten Testberichten. Wenn sie eine Videokamera mit etwas mehr Funktionen, einer besseren Aufnahmequalität sowie für den Profi-Bereich kaufen möchten, liegen sie preislich bei ca. 600 Euro.

Unsere Testsieger aus dem Camcorder Check

Keine Produkte für "B00HQC0P96,B00T6OFU8I,B00HH89VMG,B00RK7ODCW" gefunden.

>>> In wenigen Tagen ist unser Camcorder Vergleich online, in dem sie sehen können, welche Kamera sich für wen eignet <<<

Was früher einmal die Videokamera war, ist heute der Full HD Camcorder! Auch wenn in der heutigen Zeit nahezu jeder ein Handy besitzt (statistisch gesehen sogar 2,5) und diese auch sehr akzeptable Auflösungen bieten, entscheiden sich immer mehr Menschen für einen Camcorder!

40% der Kunden, die sich für einen Camcorder interessieren, haben zuvor bereits Videos mit ihrem Mobiltelefon aufgenommen, waren jedoch gar nicht zufrieden mit der Qualität der Aufnahmen!

Kaufberatung & Einsatzmöglichkeiten
Wichtige Merkmale und Eigenschaften eines Camcorders

Wurden Camcorder früher vor allem für das Drehen von Familien- oder Urlaubsvideos verwendet, geht der Trend heute in eine deutlich kreativere Richtung.

Mit einer HD Videokamera halten sie solche Moment für die Ewigkeit fest

Auch im HD Camcorder Test hat sich gezeigt, dass die meisten Hersteller dies bereits erkannt haben und ihre Camcorder mit entsprechenden Funktionen ausstatten. So ist es beispielsweise möglich, die Geräte mit dem Smartphone zu steuern oder aufgenommene Videos direkt mit dem Camcorder zu schneiden und zu bearbeiten. Außerdem wird vermehrt auf die Integration der sozialen Netzwerke, YouTube, Facebook und Co. gesetzt.

Einige Kameras erlauben den direkten Upload von Videos, ohne den Umweg über den Computer. Auch bei den Einsatzmöglichkeiten spielt die Kreativität eine wesentlich größere Rolle. Die Geräte müssen mit schwierigen Lichtverhältnissen klarkommen, sollen auch schnelle Bewegungen scharf darstellen und durch Bildstabilisatoren das Verwackeln minimieren.

Weitere Einsatzmöglichkeiten einer Videokamera

  • Geburtstagsfeier der Kinder & Familie
  • Hochzeit eines Familienmitglieds oder sogar die eigene
  • YouTube Videos aus dem eigenen Leben
  • Video-Tagebuch Aufzeichnungen
  • Firmen-Festivals
  • Einschulung der Kinder bzw. der erfolgreiche Schulabschluß
  • Weitere Bereiche, die vor allem im Action & Sportbereich stattfinden

In unserem Videokamera Vergleich finden sie eine schöne Übersicht, welches Modell sich für welchen Einsatz-Zweck eignet. Für einfache Urlaubsvideos reicht ein Camcorder bis 200 Euro. Wenn sie jedoch sehr hochwertige Videoaufnahmen machen möchten und auch besondere Modi benötigen, wie z.B. einer Zeitlupenaufnahme in Full HD, so zeigen wir ihnen die besten Videokameras, die sich für diese Zwecke eignen.

Camcorder für schwierige Verhältnisse
Action Cams & Helmkameras im Test, wenn es richtig zur Sache geht

Es gibt jedoch unzählige Einsatzbereiche für Videokameras. So werden derzeit die sehr beliebten Action Videos von Privaten auf YouTube veröffentlicht, die mit einer Sportkamera aufgenommen wurden. In unserem Sportkamera Test finden sie die besten Modelle. Oft werden diese auch Action Cams genannt. Diese unterscheiden sich in ihrer Robustheit von normalen HD Videokameras. Weit verbreitet sind auch Videos vom Motorrad, die mit einer Helmkamera aufgezeichnet werden. Hier hat der Zuschauer das Gefühl, als würde er selber fahren. Im Internet werden auch sehr viele Clips vom Motorrad veröffentlicht, bei dem Rennen gefahren werden usw. Solche Videos, vor allem diejenigen, die den Verkehr gefährden, sind jedoch laut Gesetzeslage verboten!

Im letzten Absatz nehmen wir uns auch noch die beliebten Dashcams vor, die sehr gerne als Camcorder im Auto eingebaut werden, um den Verkehr vor einem aufzuzeichnen.

Kompakt und benutzerfreundliche Bedienung

Ein moderner HD Camcorder soll vor allem kompakt und handlich sein. Auf einen Sucher verzichten die meisten Hersteller ganz bewusst, stattdessen werden die Kameras mit großen Displays ausgestattet, die im HD Camcorder Test gut abschnitten und in den meisten Fällen auch bei Sonneneinstrahlung noch gut erkennbar waren. Über das Display wird auch das sogenannte „OSD-Menü“ gesteuert. Hier bieten die Kameras neben rudimentären Einstellungen auch verschiedene Aufnahme-Modi und Profile an, mit denen man sich verschiedenen Lichtverhältnissen anpassen kann oder wo sich Mikro-, Weitwinkel- und Zoom-Objektive einstellen lassen. Letzeres ist übrigens ebenfalls ein Qualitätskriterium für Camcorder, wobei die Hersteller vermehrt auf eine Mischung zwischen optischem und digitalem Zoom setzen. In unserem Camcorder Test stellen wir ihnen natürlich beide Informationen zur Verfügung.

Wichtig: Optischer Zoom!

Optischer Zoom ist beim HD Camcorder wichtig

Achten sie beim Kauf vor allem auf den maximalen optischen Zoom! Dieser kann das aufzunehmende Bild vergrößern, ohne dass es zu einer schlechteren Bildqualität kommt. Beim digitalen Zoom wird dagegen das Bild nicht optisch vergrößert, daher kommt es hier zu der bekannten Verschlechterung des Bildes, die sich in einer schlechteren Schärfe und den sichtbaren Pixeln wiederspiegelt. Aufgrund dieser Differenz ist der digitale Zoom auch stets größer als der bessere, optische Zoom. Dieser sollte über einem Wert von 20 liegen!

Ein Vorteil der höheren Auflösung ist auch die Verwendung eines im Vergleich leistungsstärkeren CMOS. Hier führt die gesteigerte Pixeldichte nicht nur zu einer besseren Auflösung, sondern sorgt gleichzeitig für meist höhere Lichtempfindlichkeiten, weswegen sich im HD Camcorder Test gezeigt hat, dass diese deutlich besser mit abwechselnd dunklen und hellen Bildern klarkommen.

Die Vorteile von HD (vor allem bei Videokameras)

Einige Vorteile einer HD Videokamera

  • Wie bereits erwähnt steht das Kürzel „HD“ für High Definition (engl.: Hochauflösend) und bedeutet, dass die HD Camcorder mindestens über eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln verfügt, wobei diese immer öfter von Full-HD (1920 x 1080 Pixeln) verdrängt wird.
  • Unabhängig davon, welche Auflösung tatsächlich genutzt wird, handelt es sich hierbei jedoch nur um eine Beschreibung des kodierten Endprodukts, also dem Video, das vom Camcorder erstellt wird. Die Pixeldichte des CMOS muss mindestens dieser Anzahl entsprechen, kann jedoch auch höher gewählt werden, wenn das Seitenverhältnis, in diesem Fall 16:9 gleich bleibt.
  • Der Camcorder Test hat gezeigt, dass viele Hersteller ihre Bildsensoren mit deutlich höheren Pixeldichten ausstatten und das Video per Downsampling auf das gewünschte Format bringen. Es gibt aber auch Ausnahmen!
  • Trotz der Kompression bleiben so vor allem bei dunklen Bildern wesentlich mehr Details sichtbar und der Dynamikumfang erhöht sich um ein Vielfaches.
  • Moderne Fernsehgeräte und Computer-Monitore sind bereits auf das native HD Format angepasst, so das mit Camcordern aufgezeichnete Videos beim Ansehen nicht erst interpoliert werden müssen.
  • Ein weiterer Vorteil: Bei Full-HD handelt es sich heutzutage um die native Auflösung vieler Fernsehgeräte, PC-Monitore und mobiler Endgeräte. Werden die Videos auf diesen Geräten abgespielt, ist keine Interpolation (Zwischenberechnung) notwendig, was für ein deutlich schärferes und farbechtes Gesamtbild sorgt.

Vielseitige Anschlüsse bei einem HD Camcorder

Während viele SD-Kameras hauptsächlich auf Komponenten- oder RGB-Anschlüsse setzen, nutzen HD Camcorder deutlich modernere Anschlüsse, sind teilweise sogar mit WiFi (Wireless LAN) oder NFC (Near Field Communication) ausgestattet. Der hier meistverwendete Anschluss ist allerdings HDMI oder „High Definition Media Interface„, der gleichzeitig für die Übertragung von Sound und Video genutzt wird und in höheren Versionen sogar als Datenanschluss genutzt werden kann, vorausgesetzt das Zielgerät unterstützt die Übertragung. Auch der USB-Anschluss (Universal Serial Bus) machte im HD Camcorder Test eine gute Figur. Vor allem unter Windows erlaubt dieser eine schnelle und einfache Übertragung der vorhandenen Bilder und Videos, da sich der Camcorder wie ein externes Speichermedium verhält, Plug&Play unterstützt und keine speziellen Treiber notwendig sind.

Die aufgezählten Funktionen und Anschlüsse finden sich sowohl bei Sony HD Camcordern, als auch bei Modellen von Panasonic und Full HD Camcorder von Samsung.

Bei der Speicherung der Daten setzen viele Hersteller auf eine Kombination von kleinen internen Speichern, die beispielsweise zur Sicherung der Einstellungen oder zum Anlegen von Profilen verwendet werden sowie Speicherkarten wie MicroSD oder MemoryStick zur Sicherung der Audio- und Videodaten. Diese haben nicht nur eine höhere Datenrate als die von SD-Kameras bekannten DV-Tapes, sondern sind vor allem handlicher und komfortabler. Beim Kauf des passenden Speichermediums, sollten sie daher einige Punkte beachten. Lesen sie sich daher unbedingt auch den nächsten Absatz durch, in welchem wir uns mit dieser Thematik befassen.

Wo bzw Worauf werden die HD Aufnahmen eigentlich gespeichert?

Das ist ein besonders wichtiger Punkt!

SanDisk Extreme SDHC im Speicherkarten Test

  • Ihre HD Kamera speichert die Aufnahmen auf einer SD Speicherkarte. Diese Speicherkarten bieten unterschiedlichen Speicherplatz und je nachdem, wie viele Aufzeichnungen sie tätigen möchten, sollten sie für ausreichend Speicherplatz sorgen.
  • Der zweite wichtige Punkt ist die maximale Schreibgeschwindigkeit der SD-Speicherkarte. Im Gegensatz zur digitalen Fotokamera, ist hier vorsicht beim Kauf geboten! Denn sie brauchen eine sehr gute Speicherkarte für ihre HD Camera. Die Schreibgeschwindigkeit wird mit der Class-Angabe gekennzeichnet – Für eine Full HD Videokamera benötigen sie Speicherkarten mit Class 10 Eigenschaft.

Mag sie vielleicht abschrecken, aber diese Class 10 Speicherkarten sind nicht nennenswert teurer, als die normalen.

Wir empfehlen ihnen eine Speicherkarte, die mindestens 16 GB haben sollte. Das reicht für knapp 2 Stunden Videoaufnahmen in HD Qualität. Nachdem sie etwas aufgezeichnet haben, nehmen sie diese aus ihrer Videokamera und stecken sie in ihr Speicherkarten-Lesegerät am PC (Laptops haben diese meistens bereits fest eingebaut) und kopieren die Videos einfach auf ihre Festplatte. Danach können sie den Ihnalt der Memory-Card löschen und neue Aufzeichnungen auf dieser Speichern.

Wer nicht ständig kopieren möchte, greift zu einer Class 10 Memory-Card mit 32 GB Speicherplatz, für ca. 23 Euro.

Teures Equipment im Profi-Bereich
Ausnahmen bei professionellen Modellen unter den Videokameras

Camera Operator

Der Professionelle Einsatz erfordert deutlich hochpreisigere Produkte. Für diese Benutzer-Gruppe liegt dementsprechend der Gerätepreis in einer ganz anderen Klasse. Doch das ist eigentlich in jedem Bereich so. In unserem Camcorder Test stellen wir ihnen auch die besten Profi Videokameras vor, die mit deutlich höherer Funktionsausstattung auch im professionellen Bereich verwendet werden können.

Mit einer HD Videokamera können sie so die schönsten Momente in ihrem Leben, sowie die Ereignisse ihrer Kinder, digital festhalten und die Aufnahmen auch an Familie & Freunde weitergeben! Für den professionellen Anwender können wir folgende, bereits vorgestellte, Videokameras empfehlen:

Hier geht es zu unserer 4k Camcorder Test Informationsseite

Teilsegment: Videokameras für Autos
Dashcams – Verwendung im Auto & rechtliche Aspekte

Der Videobeweis bei einem Unfall mit einer Dashcam

Ebenfalls gesetzlich nicht ganz unstrittig sind die immer beliebter werdenden Dashcams. Diese befinden sich direkt hinter der Frontscheibe des Autos (innen) und zeichnen den Verkehr auf. Berühmt geworden sind diese Dash Cams von Russischen Videos, auf denen sehr verwirrende Sachen zu sehen sind, die dort wohl im Verkehr vorkommen. Genau so wie dort, wollen auch die Autofahrer in Deutschland, die solche Kameras verwenden, eigentlich nur Rechtssicherheit, sofern es zu einem Unfall kommt.

In unserem Dashcam Test zeigen wir ihnen die beliebtesten Modelle, die übrigens wirklich günstig sind und geben ihnen auch Tipps bezüglich der Verwendung, Artikel zur derzeit gültigen Rechtslage und verlinken auf aktuelle Gerichtsurteile. Es gab z.B. auch schon Verkehrsunfälle, bei dem die Dashcam den Inhaber selbst überführt hat oder aber auch Videos die von einem Richter als Beweismittel zugelassen wurden.

Beurteilungskriterien im Überblick
Details die wir uns im Camcorder Check anschauen & bewerten

Am Ende unserer Startseite möchten wir ihnen noch zeigen, welche Eigenschaften, Funktionen und Qualitätsmerkmale einer Videokamera in unseren Testberichten überhaupte benotet und geprüft werden:

So sieht die Bewertung im Camcorder Testergebnis aus

  1. Der Preis: dieser spielt bei der Beurteilung mit eine Rolle. Herangezogen wird jedoch das ganze Preis- / Leistungsverhältnis. Stimmt dieses unserer Meinung nicht, gehen Sterne bei der Benotung verloren. Das Gesamtpaket muss hier stimmen!
  2. Bild- und Tonqualität: bei diesem Punkt schauen wir uns die Aufnahme-Ergebnisse an und beurteilen einmal die normalen Bild- und Tonaufnahmen und schauen uns diese Funktion auch unter erschwerten Bedingungen an (z.B. Nachtaufnahmen). Auch ein 5.1 Mikrofon mit Surround Aufnahme wird hier mit einbezogen.
  3. Bedienung: zwei wichtige Punkte fallen in diesen Bereich. Einmal schauen wir uns das Menü sowie die angebrachten Funktionstasten an. Ist das Benutzermenü zu sehr verschachtelt gibt das Punkt Abzüge. Die Abmessungen der Videokamera vervollständigen dann die Note.
  4. Zubehör: Nicht nur der Lieferumfang wird hier näher betrachtet sondern auch, wie flexibel der Camcorder verwendet werden kann und ob es nützliches Equipment gesondert zu kaufen gibt, wie z.B. einem Stativ.
  5. Features: bietet ein Camcorder besondere Funktionen, wie beispielsweise einer Wand-Projektor Möglichkeit, so vergeben wir hier gesondert Extra-Punkte.

Am unteren Ende der Bewertungs-Box (User rating) steht auch den Lesern, also ihnen, die Möglichkeit zur Verfügung, ihre eigene Bewertung abzugeben. Diese fließt zwar nicht in unsere Gesamtnote mit ein, ist jedoch für alle Besucher des Camcorder Checks zu sehen. Wir hoffen hier natürlich auf ehrliche Bewertungen unserer Webseitenbesucher, die mit einer von uns vorgestellten HD Videokamera auch ihre Erfahrungen sammeln konnten und diese beurteilen. Eine ebenfalls zusammengestellte Pro / Contra Liste hilft ihnen zusätzlich, wichtige Details bereits beim ersten Blick zu vergleichen.

Ihre Meinung ist gefragt!

Sind sie mit ihrer derzeitigen Kamera zufrieden? Was mögen sie besonders? Schreiben sie uns und den anderen Besuchern einfach einen Kommentar!